1. Heimspiel in der 2. Stadtliga – Erfolgreicher Saisonstart gegen Ascota II und Scharfenstein

IMG_0933Am gestrigen Montag starteten die Volleyballer von Netzkante I (im Vorjahr Netzkante II) in das Abenteuer 2.Stadtliga. Hatte es am Ende der regulären Saison knapp nicht zu einem regulären Aufstiegsplatz gereicht, hatten wir in der Saisonvorbereitung das Glück, dass sich zwei Teams in den beiden oberen Ligen zusammen getan haben und so ein Platz in der 2. Stadtliga frei wurde.

Personell waren wir am Spieltag recht gut aufgestellt – außer Rafa, der nach Verletzung noch nicht wieder einsatzfähig war und Eggi, der immer noch in Afrika weilt, standen alle 8 Spieler zur Verfügung.

Gegner im ersten Spiel war das Team von Ascota II, die am ersten Spieltag in Scharfenstein eine Niederlage einstecken mussten. Wir starteten mit Franzie und Seb im Zuspiel, Conrad und Matze auf Mitte sowie Sven und René auf Außen. Die ersten Punkte liefen recht durchwachsen – gute Angriffe und mangelnde Abstimmung in der Feldabwehr hielten sich die Waage. Kein Team konnte sich so recht absetzen. Kurze Zeit später rotierte Sven das erste Mal an den Aufschlag und wir hatten uns einige Punkte abgesetzt und konnten den Satz routiniert zu Ende spielen – 25:17 der Endstand zu unseren Gunsten.

Im 2. Satz kam Ralf für Matze auf die Mittelblockposition. Ansonsten lief unser Spiel nicht so konsequent wie im Satz zuvor. Durch viele einfache Fehler im Aufschlag und in der Feldabwehr lagen wir schnell hinten. Den Rückstand konnten wir auch nicht aufholen. Erst als Conrad zum Aufschlag zum Aufschlag ging, konnten wir Ende des Satzes den großen Rückstand verringern. Gegen Satzende landete Ralf bei einer unglücklichen Angriffsituation auf Renés Fuß und musste mit einer Sprunggelenksverletzung raus, die eh recht angespannte Personalsituation wird sich also die nächsten Wochen noch etwas zuspitzen. Trotz großer Aufholjagd konnte Ascota am Ende die letzten Punkte machen und der Satz ging 20:25 weg.

Im 3. Satz begannen wir wieder wie am Anfang. Druckvoll erspielten wir uns schnell einen Vorsprung und konnten diesen im Laufe des Satzes weiter ausbauen. Die Abstimmung zwischen Abwehr und Angriff wurde etwas besser – am Ende stand trotz noch einer kurzen Schwächephase ein 25:14 und zumindest 2:1 Punkte auf unserem Konto.

Im 2. Spiel des Abends ging es gegen die Sportfreunde aus Scharfenstein. Der Gegner hatte am 1. Spieltag beide Heimspiele gewonnen und wollte auch gegen uns seine Erfolgsserie ausbauen. Jetzt durfte Dani auf Außen ran – René blieb erstmal die Joker- bzw. Aufschreiber-Rolle auf der Bank. Im Vergleich zum Spiel 1 konnten wir uns deutlich steigern – wir verringerten die Eigenfehler und im Angriff brachten Sven und Dani fast alle Angriffe durch. Ab und an ein schöner Block oder Angriff über die Mitte – eine bessere Abstimmung in der Feldabwehr und ein deutliches 25:18.

Satz 2 durfte René – erstmals am Abend auf der Mitte ran – Matze blieb dafür draußen. Der Satz verlief ähnlich dem Vorigen. Niedrige Eigenfehlerquote, starke Aufschläge und Angriffe und ein 25:14.

Zusammenfassend konnten wir 2 Spiele abliefern, die Lust auf mehr machen. Auf dieser Leistung können wir aufbauen. Jetzt müssen wir nur sehen, ob wir die Heimspielleistung auch in fremden Hallen zeigen können.

An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an unsere 2. Mannschaft und die weiteren Fans für die Unterstützung vom Spielfeldrand. Außerdem gute Besserung und schnelle Genesung an Ralf.

Für Netzkante waren am Start: Conrad, Franzie, Dani, Matze, Ralf, René, Seb und Sven.

Weiter geht’s am 24.10.2013 gegen Ebersdorf/MsG III.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.