Guter Saisonstart von Netzkante III und Mixed II

Das erste Punktspiel der Saison musste Netzkante III auswärts in Frankenberg bestreiten.

Unsere Begegnung ging leider 0:2 verloren. Anfänglich spürbare Nervosität und Aufregung auf Grund des ersten Punktspiels wich leider zu spät, dennoch war eine Steigerung der Leistung sichtbar. Unser Gegner Frankenberg konnte sich im vorherigen Spiel gegen den GSV (2:1) bereits warm spielen und in den Punktspielmodus bringen. Nach einem klaren ersten Satz für Frankenberg konnten wir das Spiel im zweiten Satz dann spannender gestalten. Unsere Schlussaufholjagd von 3 Punkten war leider nicht von Erfolg gekrönt und so ging auch der zweite Satz – diesmal knapp – mit 23:25 an Frankenberg. Wir gratulieren zum Heimsieg und freuen uns auf das Rückspiel. Unser neuer Mitstreiter Markus hat sich gleich gut in die Mannschaft eingefügt.

Zuletzt standen unsere ersten Heimspiele gegen Harthau VI und Flemming II auf dem Plan. Beides waren die im Vorfeld erwarteten schweren Gegner. Der Körpergrößenvorteil lag eindeutig auf des Gegners Seite, der jeweils mit 6 groß gewachsenen Männern antrat.

Nach gutem Start gegen Harthau konnten wir den ersten Satz für uns entscheiden. Der zweite Satz ging infolge einer Schwächephase und einer starken Vorstellung des Gegners an Harthau. Durch eine konzentrierte Leistung mit wenigen eigenen Fehlern konnten wir den dritten Satz und damit das Spiel schließlich für uns entscheiden. Damit konnten wir in einem sehr spannenden und tollen Spiel unseren ersten Heimsieg feiern! Unser zweites Heimspiel gegen Flemming konnten wir dann mit einer weiteren – für diesen Saisonzeitpunkt – sehr ordentlichen Leistung mit 2:0 gewinnen. Beide Sätze gestalteten sich äußerst spannend! Mit dem gedrehten ersten Spiel und dem damit verbunden ersten Heimsieg im Rücken hatten wir das Momentum auf unserer Seite.

Wir danken den Gegnern für zwei sehr spannende sowie nervenaufreibende Heimspiele und freuen uns auch hier auf die Rückspiele. Diese Spiele machen Spaß auf mehr!

Als Abschluss standen die ersten Heimspiele in der neuen Mixed-Liga an. Als Gegner standen Wacker Auerswalde und die erste Mixedmannschaft von Netzkante auf dem Feld.

Der erste Satz gegen Wacker Auerswalde ging leider an den Gegner. Mit einem super Teamgeist und tollem Einsatz konnten wir jedoch unser erstes Mixed-Heimspiel letztendlich klar für uns entscheiden. Endstand 2:1 für Netzkante Mixed II! Nichtsdestotrotz hat uns Wacker viel abverlangt und ein tolles Spiel geliefert. Besonderer Dank geht an Franzi, die kurzfristig für einen Ausfall eingesprungen ist und einen klasse Beitrag zum Sieg geliefert hat.

Im zweiten Spiel gegen unsere erste Mannschaft hatten wir im ersten Satz leider keine Chance und mussten uns ziemlich eindeutig geschlagen geben. Zusätzlich mussten wir im zweiten Satz zu viert antreten, da wir nur noch zwei Damen zur Verfügung hatten. Mit der deutlichen Niederlage im ersten Satz im Rücken und der verminderten Spieleranzahl hatten wir jedoch den psychologischen Vorteil auf unserer Seite. Wir spielten befreit und ohne Druck auf, da wir nichts mehr zu verlieren hatten. Durch hohen Einsatz konnten wir den zweiten Satz lange spannend halten und sogar in Führung gehen. Letztendlich konnte Netzkante Mixed I den Sack aber zu machen und hat verdient 3 Punkte mitgenommen.

Immer auf die Kante

Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.