In Limbach kollektiv versagt – BSV Limbach Oberfrohna II – Netzkante I 2:0 (25:20, 25:16)

Die Gastgeber hatten im Vorfeld alles versucht, den Spieltag zu verlegen, doch mangels Ersatztermin wurde dann doch gespielt. Somit ging es mit fast voller Kapelle nach Limbach. Jörg und der immer noch verletzte Fabian unterstützten vom Spielfeldrand. Da Sven nach 2 Wochen krankheitsbedingter Pause noch nicht wieder komplett auf dem Posten war, blieb er zunächst draußen, René und Matze starteten auf der Mitte, Dani und Ralf übernahmen auf Außen.

Limbach, anfänglich nur zu fünft auf dem Feld, hatte sich vorgenommen den entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Bei uns lief das Spiel gefühlt genau so weiter, wie wir in der Vorwoche in Hartha aufgehört hatten…Fehler über Fehler in allen Disziplinen: zu wenig druckvoll im Aufschlag, zu wenig Bewegung in Annahme und Feldabwehr, technische Probleme im Zuspiel und keine zwingenden Angriffe. Der Block wie in der Vorwoche nahezu ein Totalausfall – es war nicht so, dass wir nicht gewollt hätten – aber Limbach fand auf jeden Angriff die passende Antwort. Selbst stark aufgespielte Angriffe wurden verteidigt. Mit 25:20 ging der erste Satz weg.

Auch im zweiten Satz änderte sich daran wenig. Sven kam auf Außen ins Spiel. Ralf rückte für Matze auf die Mitte. Anfänglich lagen wir noch auf Augenhöhe, aber gegen Mitte des Satzes setzte sich Limbach immer weiter ab. Die Auszeiten verpufften und mit 25:16 ging auch Satz 2 absolut verdient nach Limbach.

Das war sie also, die erste Punktspielniederlage in dieser Saison. Ich hätte sie nicht gebraucht…aber selten war eine Niederlage so verdient wie diese. In den vergangenen Spielen konnten wir immer Ende des Satzes noch ein paar Körner zulegen und auch knappe Sätze für uns entscheiden. Diesmal kam es gar nicht so weit, dass es hätte knapp werden können. Bleibt zu hoffen, dass die Niederlage ein einmaliger Ausrutscher war und das wir Anfang April zum Auswärtsspiel in Frankenberg wieder das Gesicht zeigen, an dem der Großteil der Spieler auf dem Feld die Normalform erreicht.

Für Netzkante waren dabei: Andreas, Dani, Franzie, Matze, Ralf, René, Seb & Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.