Heimspieltag am 05.02.2018 – Und wir können doch gewinnen!

Netzkante I gegen Hartmannsdorf und Harthau IV

Am Montag wartete auf uns ein ganz wichtiger Spieltag. Unser Ziel diese Saison ist es, die erste Stadtliga aus eigener Kraft zu halten. Dafür musste endlich etwas Zählbares her und im Optimalfall mehr als nur ein Pünktchen. Wir wussten, dass an diesem Tag Gegner auf uns warteten, mit denen wir mithalten können und stellten uns auf spannende, knappe und umkämpfte Spiele ein.

Wir konnten zum Glück mit einer sehr guten Besetzung antreten und hatten auch die eine oder andere Wechseloption dabei.

Im ersten Spiel des Abends ging es gegen die Männer aus Hartmannsdorf, gegen die wir im Hinspiel noch 2:1 verloren hatten.

Wir starteten mit Sepp und Matze auf Mitte, Sven und Dani im Angriff und Robert sowie Franzie im Zuspiel.

Wir begannen konzentriert und bauten sofort einen kleinen Vorsprung auf. Bei 2:6 und 6:12 nahm der Gegner seine Auszeiten aber diese brachten uns nicht aus dem Konzept und wir beendeten den Satz mit 25:16 für uns. Der erste Punkt auf dem Ligakonto war errungen.

Uns war klar das der zweite Satz mit Sicherheit anders verlaufen wird und so kam es dann auch. Aber das lag vor allem daran, dass wir einige Fehler in unser Spiel einbauten, Angaben verschenkten und den einen oder anderen Angriff nicht mehr ins Feld bekamen. Das steigerte natürlich auch die Leistung des Gegners. Wie so häufig wirkten wir unkonzentriert und waren drauf und dran unsere gute Ausgangslage aus dem ersten Satz zu verschenken.

Die Führung wechselte in diesem zweiten Satz hin und her.  Keiner konnte sich entscheidend absetzen aber am Ende bewahrten wir einen kühlen Kopf und siegten mit 25:23. Juhu… 3 Punkte in der Tabelle geholt und damit den Abstiegsplatz verlassen.

Jetzt hatten wir Blut geleckt und wollten uns direkt einen kleinen Puffer in der Tabelle aufbauen.

Im zweiten Spiel ging es gegen die Sportfreunde aus Harthau IV. Beim Einschlagen wurde uns schon deutlich, dass jetzt vor allem der Block gefragt sein wird.

Wir starteten in das Spiel mit Sepp und Matze auf Mitte, Dani und Ralf im Angriff und Robert sowie André im Zuspiel.

Anfänglich spielten wir noch gut mit und konnten vermeiden dass der Gegner zu weit weg zieht. Aber bei 7:11 musste eine Auszeit her um die vielen kleinen Unstimmigkeiten abzustellen. Leider funktionierte dies über den gesamten Satz nicht und wir mussten uns mit 17:25 geschlagen geben.

Wir wussten wir können das besser und motivierten uns zwischen den Sätzen nochmal gegenseitig. Sven wechselte wieder zurück, sodass wir die Aufstellung aus dem ersten Spiel wieder auf dem Feld hatten. Es folgte ein sehr umkämpfter zweiter Satz. Wir erarbeiteten uns immer mal wieder einen kleinen Vorsprung und schenkten diesen dann wieder her. Viele tolle Aktionen wechselten sich mit leichten Fehlern ab. Aber wir konnten die Stimmung und Konzentration hochhalten. Bei 20:21 für den Gegner nahmen wir eine Auszeit. Wir mussten jetzt die entscheidenden Punkte machen und das taten wir auch. Mit 25:22 holten wir den zweiten Satz.

Jetzt waren wir außer Rand und Band. Da wir das Ende des Satzes für uns drehen konnten starteten wir hochmotiviert in den Entscheidungssatz und unser Gegner war ein klein wenig geknickt. Sie wussten dass wir ihnen jetzt in der Tabelle sehr nahe kommen könnten.

Aber wir haben nichts mehr anbrennen lassen. Wir zeigten eine richtig starke Leistung, konnten die Aufschläge stabilisieren, agierten im Block sehr souverän, die Angreifer spielten intelligent und die Zuspieler brachten die nötige Variabilität hinein. Bis auf Kleinigkeiten passte einfach alles. Beim Stand von 22: 9!!! für uns nahm der Gegner eine Auszeit. Diese fruchtete auch nochmal aber bei 25:15 war dann Schluss und wir durften uns über 2 weitere Punkte auf dem Tabellenkonto freuen.

 

Ich bedanke mich bei allen Mitspielern die auf und neben dem Platz eine super Mannschaftsleistung gezeigt haben: Sepp, Matze, Daniel, Ralf, Sven, André, Robert und meine Wenigkeit

 

Ein großer Dank auch an Jörg und Ralph die uns lautstark angefeuert haben!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.