Erfolgreicher Start im Jahr 2020 für Netzkante III!!

Erfolgreicher Start im Jahr 2020 für Netzkante III!!
Im ersten Spiel des Jahres konnte sich Netzkante III auswärts beim CBC Flemming II mit einer sehr starken Leistung mit 2:0 durchsetzen. Die guten Annahmen legten den Grundstein für präzise Zuspiele, welche unser Angriff konsequent und auch variabel (Linie, Dia, Leger) Punkt für Punkt ins gegnerische Ziel setzte. Insbesondere Pascal hatte einen sehr guten Tag erwischt, an dem sich der Gegner die Zähne ausbiss. Im 2. Satz wurde Flemming etwas besser, konnte für uns an diesem Tag aber nicht gefährlich werden. Das krankheitsbedingte Fehlen unseres ersten Zuspielers war kaum bemerkbar. Abgesehen von einigen wenigen Unstimmigkeiten hat Micha die Rolle mit Bravour ausgefüllt. Damit konnten wir endlich unseren Auswärtsfluch beenden und Punkte aus gegnerischen Hallen entführen.
Im zweiten Spiel des Tages hatte Flemming dann aber noch Grund zur Freude und besiegte Hutholz mit 2:0. Diese waren allerdings ersatzgeschwächt mit nur 4 Spielern angetreten.
Einen Tag später fand unser Nachholspiel (auswärts) aus der Mixed Liga statt. Die SG Gablenz/Friedrich Mixed hatte Netzkante Mixed I und II zu Gast. Wir (NK Mixed II) bestritten das erste Spiel und hatten in Satz 1 Abstimmungsproblemen zu kämpfen. Die zweite Auszeit nahmen wir bei 21:23, die SG Gablenz/Friedrich bei 24:24. Schließlich konnten wir den Satz erfreulicherweise für uns entscheiden (26:24). Den zweiten Satz spielten wir dann „locker flockig“ runter, nachdem sich unsere Damen und Herren endlich aufeinander eingespielt hatten. Somit stand am Ende ein deutlicher Satzgewinn von 25:10 zu Buche. Auch unsere erste Netzkante Mixedmannschaft konnte sich gegen Gablenz/Friedrich mit 2:0 (25:23 und 25:20) durchsetzen und damit die Tabellenspitze behaupten.
Rückblick: Das Jahr hat für NK III mit dem Stadtpokal in Frankenberg begonnen. Gegner Waren Netzkante I und Frankenberg II. In beiden Spielen lieferten wir eine wirklich gute Leistung ab, konnten aber keinen Satz für uns entscheiden. Mit Turbine Frankenberg II hatten wir eigentlich die Mannschaft erwartet, die ebenfalls in unserer 4. Stadtliga spielt. Etwas überraschend stand uns jedoch die erste Mannschaft der Frankenberger gegenüber, welche in der 2. Stadtliga vertreten ist. Zweiter unschöner Nebeneffekt: im Pokal erhalten die unterklassigen Mannschaften das Heimrecht. Auf dem Papier stimmt das zwar in diesem Fall, wenn man jedoch auf die Mannschaftsaufstellung blickt, hätten wir das Heimrecht erhalten müssen. Davon kann man nun halten was man will, aber aus meiner Sicht ist das alles andere als sportlich! Nichtsdestotrotz gratulieren wir beiden Mannschaften zum Weiterkommen. Wir drücken Netzkante I alle Daumen auf einen erneuten Pokalsieg.
Vorschau: Am kommenden Dienstag dürfen wir (Mixed Mannschaft) mit Galaxy I – neben Netzkante Mixed I – den schwersten Gegner der Liga zu Hause begrüßen. Gleichfalls findet das Rückspiel gegen die SG Gablenz/Friedrich statt. Am letzten Tag des Monats treten wir als Herren auswärts gegen Harthau VI an.

Mit sportlichsten Grüßen
Sven von Netzkante III / Mixed II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.